FORTEZA Deutschland
Ihr Spezialist für Mikrowellen-Freilandüberwachung in Deutschland

Produkte | Schnell einsetzbare Systeme | FORTEZA-1000

FORTEZA-1000

Die schnell einsetzbaren Systeme FORTEZA-1000 dienen dem temporären Schutz von Sicherheitsobjekten bzw. -bereichen wie Flugzeuge, Fahrzeuge und andere mobile Objekte, welche ohne anliegende Stromquelle gesichert werden müssen.


Datenübersicht

Gesamtlänge des geschützten Perimeters

bis zu 1000 m

Frequenz

2,45 GHz

Anzahl der Bereiche

bis zu 20

Reichweite eines Bereiches

5...50 m

Detektionsbreite eines Bereiches

bis zu 8 m

Sicherungshöhe eines Bereiches

bis zu 2 m

Detektionswahrscheinlichkeit

über 0,98

Temperaturbereich

- 40...+50 °C

Temperaturbereich, Funkkanalempfänger

- 20...+50 °C

Schutzart, linearer Teil

IP-55

Betriebszeit von der Batterie bei 20°С

7 Tage

Signalübertragung ohne Signalverstärkung

1000 m im freien Gelände

Signalübertragung mit Signalverstärkung

5000 m im freien Gelände

Lieferumfang

Sensorsatz (bis zu 20 Sektoren), Antenne zum Meldungsempfang von den Sensoren, Alarmeinheit zur Visualisierung der Informationen, Ladegerät, Tragetaschen, Signalverstärker (optional)

Gewicht für 4 Bereiche

ca. 24 kg


FORTEZA-1000 ist für den mobilen zeitbegrenzten Einsatz vorgesehen und dient zum Schutz eines Perimeters oder seiner Bereiche. Mit dem System können VIP-Flugzeuge, wichtige Güter, Parkplätze oder militärische Feldlager gesichert werden. Das System kann auch vom Bundesgrenzschutz zur Detektion von Eindringlingen benutzt werden.


Eigenschaften

Das System ist mobil, leicht, kompakt, lässt sich tarnen und funktioniert bei verschiedenen Umweltbedingungen. Eine einzelne Person ist in der Lage, dass System zum Installationsort zu tragen. FORTEZA-1000 ist einfach justierbar und funktioniert in nahezu jedem Gelände einwandfrei. Vibrationen, welche von Industrieanlagen entstehen können, beeinflussen den Betrieb und die Zuverlässigkeit des Systems nicht.

Im Schutzbereich entstehen keine toten Zonen. Eine Selbstdiagnose, die zyklisch durchgeführt wird, liefert Informationen über den laufenden Zustand. Alarme von jedem Perimeterbereich kommen via Funkkanal beim Funkkanalempfänger an und können dann weiter an eine Zentrale übertragen werden. Nebeneinander arbeitende Sets beeinflussen sich nicht gegenseitig.

In Abhängigkeit der individuellen Bedürfnissen unserer Kunden ist es möglich, ein System mit mehr oder weniger Einheiten (Sender, Empfänger) aufzubauen, wodurch die Kosten begrenzt und optimiert werden können. Im Lieferumfang ist alles enthalten, was für die Installation, den Transport, Lagerung und für die Wartung benötigt wird.

Die maximale Perimeterlänge beträgt 1000 m. Der Perimeter wird in 20 Segmente, je 50 m, unterteilt. Im Abstand von 50 m werden Dreibeinstative installiert, auf denen der Reihe nach Sende- und Empfangseinheiten befestigt sind. Eine Sendeeinheit besteht aus zwei Sendern und einer schnell wechselbaren Batterie. Eine Empfangseinheit besteht aus zwei Empfängern, einer schnell wechselbaren Batterie und einem Funkkanalsender, welcher einen Alarm auf einen tragbaren Funkkanalempfänger überträgt. Der Funkkanalempfänger empfängt und identifiziert das Signal von 20 Sendern und zeigt den aktiven Bereich an.

Versorgt wird das System von integrierten Wechselakkumulatoren (Lithiumbatterie). Die Batterien können schnell, ohne dass das System abgebaut werden muss, gewechselt werden.